Verzugszinsrechner

Wie unsere Leser diesen Artikel bewerteten:
[Gesamt: 7 Durchschnitt: 3.9]

Verzugszinsen einfach online kalkulieren

Damit du deine dir zustehenden Verzugszinsen komfortabel errechnen kannst, stellen wir dir auf dieser Seite einen Verzugszinsrechner zur Verfügung.
Fülle die Felder einfach ordnungsgemäß aus und gebe an, ob es sich um einen gewerblichen oder privaten Kunden handelt. Dieser Schritt ist wichtig, weil unterschiedliche Zinssätze für die beiden Kundengruppen existieren.

Bitte beachte: Der Verzugszinssatz hängt maßgeblich vom Basiszinssatz ab. Dieser wird jeweils am 1. Januar und 1. Juli aktualisiert und von der deutschen Bundesbank bekanntgegeben. Aus technischen Gründen ist es uns nicht möglich den Basiszinssatz automatisch zu aktualisieren. Trotz sorgfältiger, regelmäßiger Kontrolle hinsichtlich des korrekten Basiszinssatzes können wir leider nicht garantieren, dass der Zinssatz stets aktuell ist. Wir empfehlen dir deshalb vor der Nutzung unseres Verzugszinsrechners die letzte Aktualisierung der Zinssätze zu beachten.

Der Verzugszinssatz wurde von uns zuletzt aktualisiert am: 02.01.2018

 

Verzugszinsen berechnen
%

 

Wie wird der Verzugszins berechnet?

Auch wenn wir dir hier auf dieser Seite einen komfortablen Verzugszinsrechner anbieten, interessiert es dich vielleicht wie der Verzugszins im Detail berechnet wird.

Zuerst benötigst du hierfür den Zinssatz. Dieser berechnet sich wie folgt:

Verzugszinssatz + Basiszinssatz = Zinssatz

Der Verzugszinssatz ist abhängig von deinem Kunden. Dabei wird zwischen zwei Kundengruppen unterschieden

  • Bei Privatpersonen als Kunden beträgt der Verzugszinssatz 5%
  • Bei Unternehmen als Kunden beträgt der Verzugszinssatz 9%

Der Basiszinssatz ändert sich regelmäßig. Die deutsche Bundesbank gibt die aktuellen Zinssätze bekannt.

Als Beispiel wird nun von einem Basiszinssatz in Höhe von -0,88% (Stand Januar 2018) ausgegangen:

  • Für Privatpersonen ergibt sich deshalb ein Verzugszins in Höhe von 5% – 0,88% = 4,12%
  • Für Unternehmen ergibt sich ein Verzugszins in Höhe von 9% – 0,88% = 8,12%

Verzugszinsen auf den Tag genau berechnen

Um exakt die fällig gewordenen Verzugszinsen deines Kunden zu berechnen gehst du am besten so vor:

  1. Teile den oben berechneten Verzugszins durch die Anzahl der Tage des aktuellen Jahres (Das sind normalerweis 365 Tage. In Schaltjahren muss allerdings mit 366 Tagen gerechnet werden)
  2. Multipliziere den im 1. Schritt errechneten Wert mit der fälligen Rechnungssumme. So erhältst du die Verzugszinsen, die jeden einzelnen Tag der Verzugsdauer anfallen.
  3. Berechne die Zahl der Tage, seit dem dein Kunde im Verzug ist.
  4. Multipliziere die Zahl der Tage mit den Verzugszinsen, die du in Schritt 2 errechnet hast.

Beispiel: Ein Unternehmen als Kunde ist seit 100 Tagen im Verzug. Der Rechnungsbetrag betrug 23.000 €. Für Unternehmen gilt ein Verzugszins in Höhe von 8,12%.

  1. Zuerst wird der Verzugszins pro Tag errechnet: 8,12% / 365 Tage = 0,00022
  2. Dieser Wert wird nun mit der Rechnungssumme: 0,00022 * 23.000€ = 5,06€
  3. Zuletzt wird der Wert von 5,06€ mit der Anzahl der Tage, die der Kunde bereits im Verzug ist multipliziert: 5,06€ * 100 Tage = 506€