Mahnung ohne Unterschrift zulässig

Ist eine Mahnung ohne Unterschrift zulässig?

Wie unsere Leser diesen Artikel bewerteten:
[Gesamt: 9 Durchschnitt: 3.2]

Notorische Nichtzahler und andere spitzbübische Gesellen dürften sich bei diesem Gedanken grinsend die Hände reiben: Da will jemand Geld einfordern, das ihm zusteht, aber er hat seine Mahnung ohne Unterschrift gesendet – und jetzt? Ob ein Schelm sich bei diesem Szenario wirklich einbilden würde, dass gleich die ganze Mahnung ungültig ist? Und dann vielleicht nicht einmal mehr die Rechnung gilt, auf die diese Mahnung sich bezieht? Dieser Gedanke ist natürlich unsinnig.

Absolut rechtskonforme Mahnungen kannst du übrigens mit unserer kostenlosen Mahnung Vorlage online erstellen.

 

Mahnungen sind wie Rechnungen auch ohne Unterschrift gültig

Für Mahnungen gilt beim Thema Unterschrift dasselbe wie für Rechnungen: Eine Unterschrift ist nicht notwendig (wobei es bei Rechnungen sogar Ausnahmen gibt – denn Anwälte und Steuerberater unterschreiben ihre Honorarforderungen tatsächlich!).

Mahnung ohne Unterschrift zulässig

Die Unterschrift unter der Mahnung vergessen? Ruhig bleiben! Sie ist auch ohne Unterschrift zulässig

Bei Mahnungen darf der Hinweis „Unterschrift nicht notwendig“ sogar doppelt mit Neonmarker unterstrichen werden: Schließlich ist eine Mahnung im zivilrechtlichen Mahnverfahren sowieso mehr oder weniger eine reine Serviceleistung. Wenn ein Rechnungsempfänger erst einmal in Verzug geraten ist, muss gar nicht unbedingt eine Mahnung oder eine Zahlungserinnerung versendet werden – es ist bloß eine übliche Form der geschäftlichen Kommunikation, um eine dauerhafte Kundenbindung trotz offener Rechnung zu ermöglichen.

 

Eine Unterschrift auf der Mahnung ist ein Kann, aber kein Muss

Du kannst eine Mahnung größtenteils nach eigenem Geschmack gestalten. Dazu kann auch gehören, dass du ihr eine individuelle Note verleihst: Du zeigst damit, dass du dich persönlich der Sache annimmst. Vielleicht hat das eine Signalwirkung auf den säumigen Schuldner. Gerade bei Kunden, die du sogar persönlich kennst, kann eine unmittelbare Ansprache von Mensch zu Mensch möglicherweise Wunder wirken, um an das (Zahlungs-)Gewissen zu appellieren.

 
Rechnungen in einer Minute schreiben mit Billomat
 

Mit einer Rechnungssoftware schnell mahnen und die Unterschrift automatisch einfügen

Eine Rechnungssoftware kann dir beim Mahnen viel Arbeit abnehmen. Bei der Software Billomat beispielsweise hast du die Möglichkeit, alle formalen Angaben aus einer überfälligen Rechnung direkt in eine Mahnung fließen zu lassen, ohne die Daten manuell eingeben zu müssen. Falls du dich dafür entscheidest, deine Mahnungen unterschreiben zu wollen, kannst du deine Unterschrift als Bilddatei in deinem Billomat-Account hinterlegen. Deine Unterschrift wird dann auf deinen Wunsch hin unter deine Mahnungen genau wie unter deine Rechnungen eingefügt.

Übrigens: Mit Billomat hast du sogar die Möglichkeit deinen gesamten Mahnlauf zu automatisieren. Wie einfach das geht, siehst du in diesem Video:

Billomat erleichtert dir aber noch viele weitere Prozesse in deinem Unternehmeralltag. Hier findest du alle Funktionen unserer Software.